Herausnehmbare Zahnspangen

Je nach Art der Zahnfehlstellung oder der Kieferanomalie entscheiden wir uns für die Behandlung mit herausnehmbaren oder festsitzenden Geräten. Sie werden individuell aus Kunststoff für den Ober- und Unterkiefer oder für beide Kiefer in einem Stück hergestellt und durch Drahtklammern gehalten. Eingearbeitete Federn, Dehnschrauben und ein vor den Frontzähnen verlaufender Drahtbogen können einzelne Zähne oder ganze Zahngruppen bewegen. Die Behandlung mit herausnehmbaren Zahnspangen erfolgt bei Kindern während der Wachstums- und Zahnwechselphase.

Das Einsatzgebiet reicht von der Platzbeschaffung, der transversalen Nachentwicklung des Ober- und Unterkiefers bis hin zur Bisslagekorrektur.

Bei noch wachsenden Patienten haben sogenannte Funktionskieferorthopädische Geräte einen großen Einsatzbereich. Diese Geräte aktivieren körpereigene Kräfte und die Muskulatur und sind somit in der Lage, das Wachstum in die gewünschte Richtung zu lenken. Die Behandlung mit herausnehmbaren Apparaturen erfordert viel Mitarbeit und Disziplin, da die Geräte mindestens 14 Stunden am Tag getragen und vom Patienten selbst nachgestellt werden. Der korrekte Sitz der Zahnspangen wird alle 4 – 6 Wochen bei einem Kontrolltermin in unserer Praxis überprüft.

In unserer Praxis kommen verschiedene herausnehmbaren Geräte zur Anwendung wie z. B. die aktive Platte nach Schwarz, der Funktionsregler nach Fränkel, der Bionator nach Balters, die Doppelvorschubplatte nach Hinz oder Sander und der Aktivator nach Andresen und Häupel.

Sie haben Fragen? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Das Team von Kieferorthopädie im Feldhaus freut sich auf Sie!

Zahnspangen
Zahnspange mit Zahnspangendose